ANNA
HOFBAUER

ANNA HOFBAUER

ANNA HOFBAUER

unabridged

Künstlerhaus FACTORY, 09. – 11. April 2024

Dora Deliyska, Anna Hofbauer, Kai Maier-Rothe,Phelim McConigly, Flavio Palasciano, Johanna Patricia J. Reis, Axel Stockburger, Charlotte Trede

 

Unabridged ist eine Ausstellung, die eine Reihe zeitgenössischer künstlerischer Positionen mit einer performativen Interpretation von György Ligetis Poème symphonique für 100 Metronome verbindet.

“Der Formgedanke des Stückes basiert auf dem Wechselspiel zwischen individuellen, determinierten periodischen Rhythmen und einer zusammengesetzten, polyrhythmischen Gesamtstruktur.” – Ligeti.

Dora Deliyskas Interpretation des Stücks für 100 Metronome ist von Karl Poppers Essay “Über Wolken und Uhren” inspiriert. In der Konstellation aus Klavier und Metronomen entsteht ein neuer Klangkörper, der sowohl das Motiv der Uhren als auch der Wolken repräsentiert.

In der Zusammenstellung einer klanglichen Installation von Patricia J. Reis und Dora Deliyska sowie skulpturalen Positionen von Anna Hofbauer, Phelim McConigly, Flavio Palasciano und Johanna Charlotte Trede, betrachtet Unabridged verschiedene Positionen zwischen In/-Determinismus. Das Video “Pulsations” von Axel Stockburger und Kai Maier-Rothe basiert auf einem weiteren Stück von Ligeti; seiner Etüde “Fanfares” und deren komplexer Struktur.

Es ist der funktionale Ort (Meyer, 1995), an dem die Konturen der Unbestimmtheit für einen Moment auftauchen – die Vergänglichkeit der skulpturalen Form gegenüber mechanischen Rhythmen, die sich immer wieder kreuzen. Vom Vergleich zum Widersprüchlichen, vom Kathartischen zum Losgelösten wird der zeitliche Schwung seinen Weg bis zum Ende und zurück finden. Immer und immer wieder geworfen, geschossen, geschwenkt, verzehrt, überlagert, geflogen und zurückgekehrt.